Herzlich willkommen auf meiner privaten Homepage  
Letzte Aktualisierung:
14.04.2017 02:26 MEST
Sitzung gestartet am:
20.09.2017 14:38 MEST
Zugriffe:
 

 

Ich habe hier im folgenden in Form eines chronologischen Tagebuches so einige Dinge niedergeschrieben, die zwischen uns gewesen sind und sich ereignet haben. Ich denke es ist auch für Dich sehr wichtig, wie manche Ereignisse und Gegebenheiten bei mir angekommen sind und wie ich diese verstanden habe. Selbstverständlich spielen hierbei auch meine Empfindungen und Gefühle eine sehr entscheidende und wesentliche Rolle. Ich möchte damit erreichen, dass Du mich hierdurch besser verstehen kannst, warum und wieso ich manches getan bzw. gesagt habe, und auch ein Stückchen weit besser kennenlernst.
Beginnen möchte ich mit Heilig Abend 2015...
 
Little River Band / Lonesome Loser



25. Dezember 2015

Wenn mir an diesem Tag jemand gesagt hätte, dass ich am 1. Januar 2016 wieder einen neuen Job habe und am 13. Januar eine Frau kennenlerne, in die ich mich Hals über Kopf verliebe, dann hätte ich denjenigen für verrückt erklärt; den hätte ich in die Klapse geschickt!

Aber genau so ist es gekommen!
 
A Flock Of Seagulls / The Story Of A Young Heart



2. Januar 2016

Mein erster Arbeitstag in der neuen Firma. In den nächsten Wochen und Monaten lerne ich, bis auf ganz wenige Ausnahmen, einen Haufen supernetter Kolleginnen und Kollegen kennen, mit denen es einen heidenspass macht zusammenzuarbeiten; und unter Kolleginnen und Kollegen verstehe ich nicht nur Euch von Deiner Firma!
 
Celtic Woman / Awakening



13. Januar 2016

Dann kommt dieser besagte 13. Januar: Einweisung zur Nachtschicht auf dem Objekt in Sossenheim.
Ich dappele da also nichtsahnend rein und erblicke im ersten Moment drei Personen am Empfang; darunter eine Frau. An dieser Frau ist mir schon von der Drehtür aus ihr unglaublich warmes und herzhaftes Lächeln aufgefallen. Ein Lächeln, das mir heute noch regelmässig angenehme Gänsehaut bereitet!

Ich gehe dann weiter hinter den Empfang herum um mich vorzustellen und so wie es sich gehört Ladies first!
Da blicke ich dieser Frau das erste Mal in die Augen; und in diese Augen bin ich ganz, ganz tief reingefallen...
Autsch - da ist’s um mich geschehen!!!

Und das passiert ausgerechnet mir, der immer gesagt hat:

" Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht!!!
Alles nur Unsinn!
Alles nur Schwachfug!
Alles nur dummes Geschwätz!"

Scheisse war’s - gibt es doch!!!

Diese Frau hat damit etwas erreicht, wozu bislang irgendeine andere Frau noch nicht einmal andeutungsweise in der Lage war und hierfür werde ich dieser Frau ewig dankbar sein und sie garantiert nie wieder in meinem ganzen Leben vergessen!
Das ist jetzt wie beim Sex - ein Erstesmal vergisst man nicht!!! Ich würde nur zu gerne wissen, wie sie heisst...

Vielleich wirst Du es jetzt schon ahnen, aber diese Frau, Enza, diese Frau bist Du!!!

Was danach so alles zwischen uns kommen wird, ist für mich Himmel und Hölle zugleich...
 
Heart / If Looks Could Kill



14. Januar 2016

Gleich der zweite Tag auf diesem Objekt hinterher.
Heute lerne ich eine Besonderheit dieses Objektes kennen: nächtlicher Rundgang durch das Gebäude mit Dir als Vorabeiterin Deiner Firma. Begleitet werden wir von Deinem ältesten Sohn und meinem Einweiser.

Während des Rundganges kommt in mir ein unglaublich intensives familiäres Gefühl hoch; so als ob das unser gemeinsamer Sohn wäre und Du und ich schon seit geraumer Zeit zusammen sind!
Es ist ein unglaublich fantastisches Gefühl, welches ich in dieser Form bislang noch nicht erleben durfte!!!

Zudem erfahre ich Heute, wie Du heisst. Ich biete Dir das Du an und in diesem Zusammenhang erfahre ich Deinen Namen.
Ein sehr schöner Name im übrigen...
 
Boston / What’s Your Name



15. Januar 2016

Der dritte Tag am Stück auf diesem Objekt.
Nach den vorangegangenen beiden Einweisungstagen bin ich heute also erstmalig alleine zuständig für dieses Gebäude.
Es ist einfach der helle Wahnsinn welche Emotionen Du in diesen drei Tagen in mir entfacht hast und auch mit welcher Intensität!

Ich habe mal versucht meine Empfindungen und Gefühle Dir gegenüber in Worte zu fassen - ich bin kläglich gescheitert!!!
 
John Miles / Music



8. Februar 2016

Nach meinem Dienstende auf dem Objekt in Eschborn komme ich zu Dir auf’s Objekt und gebe Dir von Celtic Woman die DVD "Songs From The Heart" auf der ich ebenfalls zu sehen bin.

Du verabschiedest Dich im beisein Deines Sohnes lächelnd und winkend mit den Worten

"Vielleicht sieht man sich ja demnächst mal wieder"

von mir!

Du kannst Dir wahrscheinlich überhaupt nicht vorstellen, wie seeehr ich mich hierüber gefreut habe!
Ich schwebte auf Wolke 7 - und wahrscheinlich noch kilometerweit darüber hinaus!!!
 
Nightwish / Over The Hills And Far Away



12. Februar 2016

An diesem Tag erhalte ich eine Einweisung für den Empfang auf Deinem Objekt in Sossenheim.
Nach meinem Feierabend verabschiede ich mich von Dir von der Drehtür aus mit dem Telefonsymbol am Gesicht.
Du hast hierauf genickt, wie eine Nähmaschine!

Auf meinem Weg nach Hause stand ich in der S-Bahn und hatte Tränen in den Augen - Tränen vor Glück!!!
Zu Hause angekommen schickte ich Dir dann meine allererste Nachricht über WhatsApp: "Helene Fischer im Radio ...".
 
Asia / Am I In Love?



16. Februar 2016

Nach meinem Dienst auf dem Objekt in Eschborn habe ich das dringende Bedürfnis Dir folgende WhatsApp-Nachricht zu schicken; ich bin einfach hin und weg von Dir:

"Schaff’ net so viel! Ich wünsch’ Dir was...
Axel"
.
 
Air Supply / All Out Of Love



17. Februar 2016

Der Hund meiner Nachbarin war mal wieder beim Frisör und das Resultat schicke ich Dir als Foto über WhatsApp mit dem Kommentar:
"Ein geschorenes Schaf namens ’Lilly’!".
 
The Three Degrees / When Will I See You Again



22. Februar 2016

Dein bisheriges Profilbild bei WhatsApp war die Karikatur eines Esels. Mit dem heutigen Tag ersetzt Du dieses Profilbild durch ein Foto von Dir. Und das ist es wieder - dieses unglaublich warme und herzhafte Lächeln!
Meine Kommentar zu diesem Bild lautet:

"Ein Lächeln, das verzückt; Klasse Profilbild von Dir!".

Auf diesem Profilbild siehst Du zudem unglaublich glücklich aus! Ich wünsche mir nichts sehnlicheres, als dass dieses bezaubernde und mehr als glückliche Lächeln mir gelten möge!!!
 
Saga / Out Of The Shadows



24. Februar 2016

Auf dem Objekt in Eschborn liegt in der Schreibtischunterlage eine handschriftliche Notitz mit Deinem Namen und Deiner Handynummer! Ich erlaube mir diese Unterlage zu fotografieren und Dir das Foto über WhatsApp zu schicken:

"Jetzt weisst Du, warum ich jeden Tag an Dich denke!
Naja, zugegeben ein bisschen häufiger ist es dann doch schon - so ungefähr alle 5 Sekunden!!!"

Das soll jetzt kein Witz gewesen sein! Nein, es ist tatsächlich so!!!
Ich muss nahezu pausenlos an Dich denken und wenn ich dann Abends ins Bett gehe und meine Augen schliesse, dann sehe ich nur Dich und wünsche mir, dasss Du neben mir in meinem Arm einschlafen würdest!

Ich denke 18 Stunden an Dich
und die anderen 6 Stunden träume ich von Dir!!!

 
Asia / Here Comes The Feeling



26. Februar 2016

Ich erhalte heute meinen neuen Dienstplan für den Monat März und muss mit Entsetzen feststellen, dass ich keinen Dienst auf Deinem Objekt habe. Hierüber enttäuscht schicke ich Dir eine dementsprechende Nachricht über WhatsApp:

"Das ist doch zum Mäusemelken;
im März wieder kein Dienst in der Wilhelm-Fay, aber vielleicht sieht man sich ja trotzdem mal!
Ich wünsch’ Dir was...
lg. Axel"
 
Allison Brustofski / Without You



27. Februar 2016

Du änderst zum zweiten Male Dein Profilbild bei WhatsApp:

"Heiligs Blechle - schon wieder so’n klasse Profilbild von Dir!!!
Weiter ... mehr ..."
 
Nazareth / Love Hurts



28. Februar 2016

Gleich der dritte Wechsel Deines Profilbildes hinterher! Hätte ich morgens auf meinem Weg zum Dienst an der U-Bahn-Haltestelle ’Bockenheimer Warte’ nicht gestanden, dann...

"Was ein Glück stand ich eben, sonst hätt’s mich vom Hocker gehauen!"

Während des Dienstes muss ich mir dieses unglaublich fantastische Bild von Dir immer und immer wieder anschauen!
Je häufiger ich mir dieses Bild aber anschaue umso mehr kommt in mir eine vage Vermutung hoch:
kann es vielleicht sein, dass Du meinetwegen auf einmal so häufig Dein WhatsApp-Profilbild änderst?!?
Diese Vermutung ist so vage, dass ich mich noch nicht einmal traue im Traum daran zu denken!

Als Du allerdings am Abend jedoch nun mittlerweile zum vierten Male Dein Profilbild änderst, erhält meine sehr vage Vermutung zusätzlich Nahrung:

"Und gleich das nächste. SÜÜÜSS!
Heute morgen hast Du mich ja schön von den Socken geholt.
So fantastisch wie Du aussiehst ist an Dir ein Fotomodel verloren gegangen!!!"

Das ist aber tatsächlich so!
An dieser Stelle möchte ich aber auch unbekannterweise ein Kompliment an den Fotografen loswerden:
Super Auge für Motiv und Umgebung - Respekt!!!

Tagsüber habe ich dann während des Dienstes zahlreiche Hintergrundbilder auf meinem neuen Handy ausprobiert. U.a. auch dieses Profilbild von Dir heute Morgen. Nach Feierabend schicke ich Dir über WhatsApp einen Screenshot dieses Hintergrundbildes:
"Passt doch Super, oder?!?"

Wenn es nach mir ginge, dann gehörte dieses fantastische Hintergrundbild von Dir als Standard auf jedes Handy weltweit!!!

Nach diesem sehr verheissungsvollen Tag bzgl. Dir muss ich mir ernsthaft die Frage stellen, ob es tatsächlich sein kann, dass Du mir gegenüber erheblich mehr als nur blosse Sympathie empfindest? Es wäre zu schön, um wahr zu sein!!!
 
Boston / More Than A Feeling



1. März 2016

Während meines Nachtdienstes in Niederrad schicke ich Dir um kurz vor 1 Uhr über WhatsApp die Nachricht:

"Heute kein neues Bild von Dir.
Du hast es gleich geschafft, ich hab’ noch ein paar Stunden vor mir.
Wünsche Dir einen schönen Feierabend und komm’ gut heim!
lg. Axel"
.

Abends stelle ich dann fest, dass ich Dein WhatsApp-Profil nicht mehr sehen kann:

"Ooops, bei Dir ist unter WhatsApp alles weg!?!"
.
 
Hall & Oates / She’s Gone



2. März 2016

Als ich heute Nachmittag sehe, dass Du meine Nachricht von gestern nicht erhalten und gelesen hast, schicke ich Dir Abends um kurz nach 20 Uhr folgende zwei Mitteilungen alternativ per SMS:

"Gehe davon aus, dass Dein Guthaben/Volumen vom Handy aufgebraucht ist.
Hier meine Festnetznummer: 069/17508007.
Klingel kurz an, ich rufe umgehend zurück..."

"...alternativ E-Mail an axel@axel-holinka.de.
Hab’ ein kleines "Attentat" auf Dich vor.
Versuche Dich morgen noch mal zu erreichen!"

Kurze Zeit später rufst Du mich auf meiner Festnetznummer an und kickst mich mit den Worten

"Du hast da wohl etwas missverstanden!"
aus der Leitung.

Das fand ich dann allerdings doch alles andere als fair von Dir!
Du hast mir dadurch die Möglichkeit genommen mich zu rechtfertigen; für was auch immer...
Ich möchte Dich darum bitten dies NIE wieder zu tun - ich hasse das, wie die Pest!!!

Mit diesem kleinen Attentat wollte ich Dich ursprünglich übrigens mal zum Essen einladen; mein Vorhaben kam dann aber ganz offensichtlich etwas zu spät - dumm gelaufen...

Ich schicke Dir im Anschluss an Deine SMS die Nachricht:

"Sorry, aber da hast DU jetzt etwas ganz gewaltig missverstanden!!!"

Nein, hast Du nicht! Meine Kommentare zu Deinen WhatsApp-Profilbildern kommen nicht von ganz ungefähr. Mit meinen Komplimenten wollte ich Dir lediglich meine Zuneigung zeigen - meine Liebe!!!
Wenn sich hier jemand getäuscht haben sollte, dann bin ich das ja wohl! Tja, da habe ich mich dann doch ganz offensichtlich mit meiner vagen Vermutung ganz, ganz gewaltig getäuscht und etwas zu weit aus dem Fenster gehängt!
Schade eigentlich - sehr, sehr schade!!!
 
Toto / Hold The Line



22. März 2016

Im dritten Anlauf treffe ich Dich nach Deiner überstandenen Erkrankung endlich auf Deinem Objekt in Sossenheim an. Ich möchte mich bei Dir für etwas entschuldigen, wozu ich mich eigentlich gar nicht zu entschuldigen bräuchte, denn ich habe mit meinen WhatsApp-Kommentaren lediglich das vollkommen normalste auf der Welt getan - ich wollte Dir nur meine Sympathie und Zuneigung vermitteln!

In den vergangenen Tagen habe ich mir diverse Horror-Szenarien ausgemalt, wie Du auf meine Entschuldigung reagieren könntest, daher bin ich mehr als angenehm überrascht, dass Du meine Entschuldigung derart schnell annimmst. Dein "Entschuldigung angekommen und angenommen!" kommt so schnell, dass ich noch nicht einmal in der Lage war meinen ersten Satz der Entschuldigung zu beenden!

Diese Entschuldigung von mir soll primär dazu dienen, dass der Kontakt über WhatsApp zwischen uns wieder zustande kommt, denn dieser Kontakt hatte mir sehr gefallen. Da ich aber nicht wusste, wie Du auf meine Entschuldigung reagierst, übergebe ich Dir auch noch eine handschriftliche Entschuldigung meinerseits, die ich vorsichtshalber mitgebracht habe.
In dieser schriftlichen Entschuldigung bitte ich Dich um ein Gespräch, denn ein solches Gespräch halte ich aufgrund des vorliegenden Missverständnisses zwischen uns für dringend notwendig, auch um künftig weitere Missverständnisse zwischen uns zu vermeiden.

Ufff - auf dem Heimweg bin ich in jedem Falle total erleichtert, denn sooo einfach hatte ich mir das Ganze dann doch nicht vorgestellt! Habe ich mich vielleicht doch nicht getäuscht?!?

Ich kann nur warten und hoffen, dass dieser Kontakt zwischen uns wieder zustande kommt und das sich dann im Laufe der Zeit daraus vielleicht so etwas wie eine Freundschaft zwischen uns entwickelt. Darüber wäre ich dann schon mehr als glücklich!
Ich möchte allerdings unbedingt vermeiden, dass wir uns irgendwann einmal völlig aus den Augen verlieren, denn das würde mir definitiv das Herz brechen und daran würde ich über kurz oder lang wohl auch kaputt gehen!!!
 
Boston / I Need Your Love



17. April 2016

Da habe ich mal wieder Dienst auf Deinem Objekt und dann ist es ausgerechnet ein Sonntag - so ein Mist!
Eine dementsprechende Notiz hinterlasse ich auf einem Zettelchen in Deinem Übergabefach.
 
beFour / Come Fly With Me



1. Mai 2016

Und wieder ist es ein Sonntag, als ich Heute Dienst auf Deinem Objekt habe. Macht das bei unserer Disposition etwa jemand mit Absicht?!?
Heute hinterlasse ich Dir in Deinem Übergabefach auf einem Zettel die Notiz, dass Du die Kugelschreiber, die ich Dir vor ein paar Wochen gegeben habe, wohl hütest wie Deinen eigenen Augapfel.
 
Christopher Tin / Baba Yetu



13. Mai 2016

Während meines Nachtdienstes auf dem Objekt in Eschborn kommst Du mit Deinem Kollegen zu uns zum Waschen. Gleich zu Beginn zeigst Du mir ein Foto von Dir und Deinem neuen Freund auf Deinem Handy. Als ich Dich dann später frage, warum Du Dich bzgl. des Gespräches, um das ich Dich gebeten habe, nicht mal gemeldet hast, sagst Du mir, dass Du wegen Deines neuen Freundes derzeit nicht sehr viel Zeit zur Verfügung hast, was ich auch durchaus verstehen kann.

Ich habe allerdings nicht verstanden als Du mir sagst, dass es bei Euch in der Firma nicht gerne gesehen wird, wenn ihr einen Kontakt zu einem Mitarbeiter einer Fremdfirma habt und deswegen angehalten seit einen solchen Kontakt einzuschränken bzw. ganz einzustellen; Du bezeichnest dies selbst als das sog. "Rote Tuch".

Irgendwie bekomme ich es aber nicht gebacken beide Dinge unter einen Hut zu bringen und darum fangen meine Gadanken an, wie wild in meinem Kopf zu kreisen!

Auf der einen Seite ist mir aber sofort klar, dass es diese Anweisung bzgl. des "Roten Tuches" niemals gegeben haben kann - niemals gegeben haben darf!
Eine solche Anweisung wäre in jedem Falle sittenwidrig. Sittenwidrig genau deshalb, weil eine dbzgl. Anweisung einen massiven Eingriff in die Privatsphäre eines Mitarbeiters darstellen würde und genau das ist gesetzlich verboten und somit strafbar!

Auf der anderen Seite aber raffe ich es überhaupt nicht, warum Du mir dieses Bild von Deinem neuen Freund zeigst, denn erstens kennen wir uns doch noch gar nicht so gut und zweitens muss ich mich fragen, woher Du dieses Vertrauen mir gegenüber hernimmst!

Das einzigste was ich defintiv weiss ist, dass für mich soeben ein Traum zerplatzt ist, wie eine Seifenblase! Ein Traum, der so unglaublich wunderschön und vielversprechend begonnen hatte!!!

Um mich selbst ein wenig zu beruhigen habe ich daraufhin eine Zigarette nach der anderen geraucht und so blieb es zwangsläufig nicht aus, dass ich Dich dann Nachts auf Deinem Heimweg gesehen habe, wie Du an dem Objekt in Eschborn vorbei gefahren bist. Kein Hupen, kein Winken und soweit ich das auch richtig gesehen habe, hast Du noch nicht einmal annähernd in die Richtung dieses Objektes geschaut.
Das war dann allerdings doch für mich ein wenig des Guten zu viel. Ich habe mich daraufhin in leere Kantine bei uns verzogen und Rotz und Wasser geflennt!!!

Und das passiert ausgerechnet an einem Freitag den 13ten, der bis dato immer mein absoluter Glückstag gewesen ist. Scheisse war’s - der Mond schien helle!
Noch Tage später konnte ich keinen klaren Gedanken fassen!!!
 
Berlin / You Don’t Know



21. Mai 2016

Durch Zufall läuft mir in unserem gemeinsamen Stammlokal eine langjährige Freundin über den Weg. Ich erzähle ihr diese Geschichte von vor ein paar Tagen. Auch ihr ist sofort klar, dass es diese Anweisung bzgl. des "Roten Tuches" aus mittlerweile bekannten Gründen gar nicht gegeben haben kann und darf.

Sie äussert mir gegenüber zudem aber auch die Vermutung, dass wenn es diese Anweisung gar nicht gegeben hat, vielleicht gibt es dann auch diesen angeblichen neuen Freund von Dir ebenfalls nicht!
Nicht, dass man das jetzt unbedingt verstehen müsste, aber sie klärt mich dahingehend auf, dass ihr Frauen in mancherlei Hinsicht etwas anders tickt, wie wir Männer. Nun gut, ich nehm’ das jetzt halt mal so als gegeben hin; verstehen tue ich es aber trotzdem nicht!

Auf alle Fälle keimt wieder Hoffnung auf, denn wie heisst es doch so schön?

"Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!"
 
Boston / Living For You



29. Mai 2016

An diesem heutigen Tag definiere ich für mich zwei neue Begriffe: EnzaObjekt und EnzaMobil!
Ich denke nicht, dass ich diese zwei Begriffsdefinitionen näher erläutern muss...

Als ich heute Morgen zu Dientsbeginn meinen Kollegen auf EnzaObjekt ablöse, teilt dieser mir mit, dass Dein Auto noch auf dem Parkdeck steht. Nun gut, dass hatte ich schon selbst gesehen, als ich mein Fahrrad direkt daneben abgestellt hatte.
Er setzt mich zudem davon in Kenntnis, dass Du Dein Auto im Laufe des heutigen Sonntages irgendwann abholen würdest. Hast Du dann auch irgendwann getan ... aber wie!!!

Auf einmal war EnzaMobil weg!
Na Klasse - ganz grosse Klasse!!!
Ich habe wenigstens erwartet, dass Du mal kurz "Hallo" sagst oder zumindest an die Scheibe klopfst. Aber nada...

Irgendwie gewinne ich so langsam aber sicher den Eindruck, dass Du mir ganz bewusst aus dem Wege gehst; aber warum?!?
 
Pat Benatar / Love Is A Battlefield



11. Juni 2016

Wieder einmal an einem Wochenende Dienst auf EnzaObjekt! Was soll ich dazu noch sagen...
 
Barclay James Harvest / Hymn



12. Juni 2016

...ausser, dass es hier leer ist - sehr leer!!!
 
Scorpions / Lady Starlight



13. Juni 2016

Nachtschicht auf EnzaObjekt; aber Du bist nicht da!

Kurz nach Dienstbeginn fragt mich ein Mitarbeiter Deiner Firma, der hier aushilfsweise zum Einsatz kommt, wann Du denn kämest. Ich sage ihm daraufhin, dass ich dies nicht genau weiss - was ja auch stimmt.
Daraufhin bittet er mich Dich anzurufen, da er nicht genau wisse, was er hier zu tun hätte. Ich sage ihm, dass ich Deine Telefonnummer nicht habe - dies ist natürlich definitiv gelogen!

Eine Kontaktaufnahme zu Dir meinerseits, wäre wohl zu diesem Zeitpunkt das vollkommen verkehrteste gewesen, was ich nur hätte tun können. Aus diesem Grund habe ich ganz bewusst nicht die Wahrheit gesagt!!!
 
Clout / Substitute



14. Juni 2016

Ich erfahre von Deinem Kollegen, ich hätte jetzt fast Stellvertreter gesagt, dass Du krank bist.

Kurz vor seinem Dienstende bittet er mich darum, ob ich für ihn/Dich nachher auf meinem Rundgang die Besprechungsräume abschliessen könnte, da er dies aus bekannten Gründen zeitlich nicht schafft.
Ich versichere ihm, dass ich dies selbstverständlich tun werde, denn das stellt für mich überhaupt kein Problem dar!

Normalerweise sind wir angewiesen während unserer Rundgänge nicht abgeschlossene Besprechungsräume in unser Dienstbuch einzutragen. Ich tue dies an diesem Tage natürlich nicht, denn es war ja von vornherein abzusehen, dass das wohl heute bei ein paar Räumen der Fall sein würde - und genau so war es dann auch!

Ich hinterlege Dir in Deinem Übergabefach eine dbzgl. Nachricht auf einem grünen Kurzmitteilungsblatt der Fa. BOSCH. Auf dieses Blatt klebe ich mit Tesafilm ein Bonbon Werther’s Original - weil Du es mir Wert bist!!!
Da niemand genau weiss, wie lange Du noch krankgeschrieben bist, bitte ich Dich auf dieser Kurzmitteilung zudem um einen dienstlichen Rückruf.
 
Francesca Sola / A Question Of Honor



18. Juni 2016

Tagdienst an einem Samstag auf EnzaObjekt. Langsam aber sicher kriege ich das Kotzen - schon wieder ein Wochenende!!!
 
Thalia / Regresa A Mi



19. Juni 2016

...wieder einmal haben wir uns für etwas mehr als einen Monat lang nicht gesehen!!!
Ich hab’ absolut keine Ahnung mehr, welches der vielen Zettelchen, Bonbons oder Kefirs ich Dir an diesem Tag in Deinem Übergabefach hinterlege; es waren derer aber mit Sicherheit im Laufe der Zeit eine ganze Menge!
 
Boston / A Man I’ll Never Be



3. Juli 2016

Tagdienst Sonntags auf EnzaObjekt - es regnet aus Eimern!

EnzaMobil steht draussen auf dem Parkdeck, aber Du holst es an diesem Tage während meiner Dienstzeit nicht ab. Die Sehnsucht Dich mal wieder zu sehen wächst von Tag zu Tag...
 
Supertramp / It’s Raining Again



7. Juli 2016

Oha, was war das?!?

Zu Deinem Dienstbeginn auf EnzaObjekt rauscht Du hier am Empfang an meinem Kollegen und mir gruss- und wortlos vorbei!
Ich habe dies als ziemlich unhöflich uns beiden gegenüber empfunden. Lediglich der Satz "Ich komme gleich zurück." kommt über Deine Lippen, als Du schon nahezu im Gang verschwunden warst. Dieses gleich dauert dann nahezu 1½ Stunden und mein Kollege war mittlerweile in seinen wohlverdienten Feierabend gegangen.

Hätte ich Dich Heute bei Deinem Dienstende nicht auf meinen dienstlichen Rückruf hin angesprochen, wäre von Deiner Seite aus wohl noch nicht einmal eine dementsprechende Anfrage bzgl. dem Grund des Rückrufes, um den ich Dich gebeten habe, erfolgt. Unter einer guten und effizienten Zusammenarbeit verstehe ich jedoch etwas vollkommen anderes!

Nun gut, wie Du mittlerweile selbst weisst, ging es bei dem dienstlichen Rückruf lediglich um informelle bzw. organisatorische Angelegenheiten; also mehr oder minder belangloses Zeug. Es hätte sich aber auch um etwas wichtiges, um nicht zu sagen gravierendes, handeln können und dann hättest Du Dir durch diesen verweigerten Rückruf u.U. ins eigene Fleisch geschnitten!

Tja, nachdem ich trotz meiner Entschuldigung Dir gegenüber leider feststellen musste, dass ein vergleichbarer Kontakt zwischen uns über WhatsApp nicht wieder zustande gekommen ist, habe ich angefangen auf andere Art und Weise zu versuchen Deine Gunst zurückzugewinnen. Vielleicht verstehst Du jetzt auch die zahlreichen Bonbons, die ganzen Kefirs und die Tonnen von Zettelchen in Deinem Übergabefach!

Wie man mit heutigem Tag aber nur unschwer feststellen kann, ist dieser Versuch meinerseits vollkommen in die Hose gegangen und hat bedauerlicherweise genau das Gegenteil bewirkt!!!
 
The Wings / With A Little Luck



8. Juli 2016

Als Reaktion auf den gestrigen Tag schicke ich Dir um 21:12 Uhr eine SMS:

"Wäre mir wohler, wenn ich auch Dir jetzt ein "Schönes Wochenende" wünschen könnte!
DAS wäre für mich vollkommen NORMAL!!!
Die Geschichte von gestern Abend fällt für mich eher in die Kategorie: ABNORMAL!
Dein Kollege Axel"
 
ABBA / That’s Me



9. Juli 2016

Im Rahmen einer traditionellen Dampflokfahrt sitze ich mit meiner Mutter und meinem Bruder in Eppstein im Bahnhofsrestaurant. Um 13:36 Uhr erhalte ich diese SMS von Dir:

"Hallo Axel,
Ich habe dich mehrfach gebeten mich in Ruhe zu lassen!
Du und ich sind keine Kollegen, du und ich haben nichts miteinander zu tun außer gelegentliche Schlüsselweitergabe im Falle das du in der Wilhelm-Fay-Straße Dienst hast. Fertig. Du bis Sicherheitsmitarbeiter von GSE der eine Mitarbeiterin von RIMEX (mich) stalkt - noch mal in aller Deutlichkeit:
Ich habe Dir im Beisein von Hr. Schwarzer wie auch meinem Arbeitskollegen Jamal direkt gesagt, dass ich KEINERLEI Kontakt mit dir wünsche! Schlimm genug das du meine Profilbilder auf Whatsapp ohne meine Erlaubnis runtergezogen hast, so was macht man nicht!
Mehr als guten Tag, Danke für die Objektschlüssel und Aufwiedersehen wird es nie zwischen dir und mir geben!
Bei dienstlichen Fragen wende dich an deine echten Kollegen von GSE oder deine Objektleitung.
Ich will mit dir keinen Kontakt!"

Jetzt drehst Du aber vollkommen am Rad, oder?!?
Nachdem ich diese SMS von Dir gelesen habe, hat es mir im wahrsten Sinne des Wortes den Appetit verdorben und regelrecht die Sprache verschlagen! Meine Mutter hat mich dann nach ein paar Minuten gefragt, warum ich denn auf einmal so still sei. Ich habe ihr an diesem Tag noch nichts von dieser SMS erzählt; erst über eine Woche später.

Nachdem ich wieder zu Hause bin und mir diese SMS mehrfach durchgelesen habe, habe ich erneut Rotz und Wasser geflennt!
Nichts, aber auch rein gar nichts, bis auf "Hallo Axel" vielleicht, entspricht in dieser SMS der Wahrheit und ich mich muss mich ernsthaft fragen, was bloss in Dich gefahren ist, dass Du mir eine derart realitätslose SMS schickst!!!

Du hast mir gegenüber zu keiner Zeit auch nur mit einer einzigsten Silbe zumindest annähernd angedeutet, dass ich Dich in Ruhe lassen soll und das Du keinen Kontakt zu mir wünscht - ganz im Gegenteil!!!
 
Nightwish / End Of All Hope



10. Juli 2016

Während meines Tagdienstes auf EnzaObjekt versuche ich noch mal krampfhaft diese SMS von Dir gestern zu verstehen und zu begreifen - ich schaffe es nicht! Deine SMS hat mich in dieser Form vollkommen überrascht und vom Hocker gehauen - ich bin regelrecht erschrocken und geschockt!!!

Weisst Du überhaupt, was Stalking ist?!?
Stalking ist eine Straftat und genau dessen bezichtigst Du mich in Deiner SMS von gestern!!!
Hier reden wir jetzt nicht mehr von einem banalen Missverständnis, sondern dieser Vorwurf stellt einen massiven Angriff gegen meine Person dar, der mich u.U. sogar meinen Job kosten könnte! Willst Du das wirklich? Ich denke mal nicht...

Ich habe mit dem, was ich gesagt, geschrieben und getan habe lediglich versucht Dir meine Zuneigung und Liebe zu zeigen - nicht mehr und nicht weniger! Wenn dies jedoch in der Summe verboten sein sollte, sprich eine Straftat ist, dann gäbe es künftig keine Freundschaften, Beziehungen und Ehen mehr; und auch keine Kinder!
Ist das die Welt, die Dir gefällt?!? Mir mit Sicherheit nicht!!!

Ehrlich gesagt, weiss ich nun überhaupt nichts mehr, ausser das meine Gefühle Dir gegenüber auf einmal vollkommen weg sind! Weder Zuneigung noch Abneigung - da ist absolut gar nichts mehr!!!
 
Celtic Woman (feat. Chloë Agnew) / Symphonie



11. Juli 2016

Um mich beruflich wie privat abzusichern suche ich heute bzgl. Deiner SMS meinen Anwalt auf - allerdings auf privater Basis!
Thomas ist Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht und wir kennen uns seit 1974 als wir gemeinsam in der C-Jugend des FC 1957 Marxheim das Fussballspielen angefangen haben. Nach meinem Kenntnisstand wurdest Du erst zwei Jahre später geboren!

Nachdem ich Thomas die Situation geschildert habe, warum und wieso Du mir diese SMS geschickt hast, versichert er mir aber, dass ich aufgrund des gegeben Sachverhaltes vollkommen auf der sicheren Seite bin und mir weder beruflich noch privat keinerlei Nachteile infolge Deines Vorwurfes drohen, insofern Du Deinerseits dies nicht öffentlich kundtust!
Da Du dies aber nicht getan hast, habe ich genau aus diesem Grund ganz bewusst auf weitere Massnahmen meinerseits verzichtet, denn das hätte mir dann doch sehr, sehr weh getan!!!

Thomas legt mir aber nahe eine Stellungnahme zu dieser SMS zu verfassen und Dir diese auch in schriftlicher Form auszuhändigen, was ich ja auch drei Tage später tun werde.
 
Bachman Turner Overdrive / You Ain’t Seen Nothing Yet



14. Juli 2016

Während meines Nachtdienstes auf EnzaObjekt übergebe ich Dir meine schriftliche Stellungnahme zu Deiner SMS.
Im Anschluss daran unterhalten wir uns im beisein Deines Freundes etwas mehr als eine Stunde. Die Unterhaltung an sich ist wenig produktiv, für mich aber dennoch sehr nützlich und wertvoll, da es da einige Dinge gab hinter denen bei mir bislang ein dickes fettes Fragezeichen stand - nun nicht mehr!

Meine anfangs vage Vermutung wird während dieser Unterhaltung zur absoluten Gewissheit und ich bin hierfür mittlerweile sogar bereit dafür meine Hand ins Feuer zu legen. Ich gehe zudem davon aus, dass hierin auch der Grund für die ganze Problematik zwischen uns zu finden ist.

Ich möchte dieses Gespäch anhand von ein paar Dingen hier chronologisch revuepassieren lassen:
  • Als ich Dir zu Beginn des Gespräches ein Bild meiner Freundin zeige bekommst Du ganz rote und feuchte Augen, so als ob Du den Tränen nahe wärest. Als ich Dich dann dbzgl. weiter frage, weswegen ich Dich deshalb anmachen sollte, kommt weder eine Antwort noch eine Reaktion von Dir!

  • Es kommt ebenfalls kein Widerspruch Deinerseits als ich Dir erzähle, dass ich es seinerzeit dahingehend verstanden habe, dass Du meinetwegen Deine WhatsApp-Profilbilder nahezu täglich gewechselt hast!
    Nachdem ich Dir dann auch noch sage, dass mich das sehr geschmeichelt und auch gefreut hat, schaust Du mich das erste Mal seitdem wir uns kennen länger als zwei Sekunden an; Du schaust mir fast zehn Sekunden lang in die Augen - mir kommt das schon fast wie ein hilfesuchender Blick vor!

  • Bzgl. des sog. "Roten Tuches" teile ich Dir mit, dass Du da wohl entweder etwas falsch verstanden oder diese Anweisung sogar nur frei erfunden hast. Es kommt wieder kein Widerspruch Deinerseits!

  • Auf der anderen Seite kommt aber ganz schnell ein Widerspruch von Dir, als ich Dich davon in Kenntnis setze, dass Du mir hier auf EnzaObjekt ganz gehörig in die Suppe spuckst; und es ist nicht der einzigste Widerspruch bzw. Kommentar, der von Dir an diesem Abend kommt!
Ich muss also zwangsläufig in der Summe davon ausgehen, dass das alles, bei dem kein Kommentar oder Widerspruch von Dir kam, Fakt und Gegeben ist; und das lässt nur eine einzigste logische und plausible Erklärung zu!!!
Ich frage Dich jetzt mal, nachdem Du das bis hierher gelesen hast, was würdest Du denn an meiner Stelle daraus schliessen?!?

Es gibt da aber noch ein paar weitere Punkte, die diese einzigst logische und plausible Erklärung untermauern und bestätigen und somit für mich zur absoluten Gewissheit werden lassen!
  • Es gibt in der Psychologie eine Regel, ja man könnte diese Regel sogar schon fast als Gesetz bezeichnen.
    Diese Regel besagt, wenn mir ein Mensch nichts bedeutet und ich ihm gegenüber auch nichts empfinde, z. Dt. er geht mir am Arsch vorbei, dann habe ich auch keinerlei Probleme mich mit diesem Menschen zu unterhalten und ihm u.U. sogar zu sagen: "Du Burschi, lass’ mich bitte in Ruhe, ich will nichts von Dir!".

    Bei einem Menschen jedoch für den ich etwas empfinde und der mir etwas bedeutet, z. Dt. er geht mir nicht am Arsch vorbei, sieht die Geschichte jedoch vollkommen anders aus! Einem solchen Menschen gegenüber baut sich mehr oder minder automatisch eine gewisse Hemmschwelle auf. Hierunter fällt z.B. auch die klassische Angst davor einen Korb zu bekommen!

    So, und jetzt vergleiche mal bitte, wie Du Dich all meinen anderen Kollegen hier auf EnzaObjekt gegenüber verhältst und dann auf der anderen Seite, welches Verhalten Du mir gegenüber an den Tag legst. Mit jedem kannst und willst Du hier reden, nur mit mir nicht! Das ist dann ja doch wohl mehr als eindeutig, oder?!?

  • Weiter geht es mit einer anderen winzigen Kleinigkeit. Würde ich Dir tatsächlich am Arsch vorbeigehen, dann hättest Du mir schon lange meine DVD "Songs From The Heart" wiedergegeben - hast Du aber nicht!
    Werte dies jetzt bitte nicht als Aufforderung mir diese DVD zurückzugeben. Wenn es Dir lieber ist, dann betrachte sie einfach als Geschenk von Celtic Woman. Ich habe bereits Ersatz; ich sitze ja schliesslich an der Quelle.

  • ...und die nächste folgt zugleich!

    Eigenartigerweise habe ich firmenübergreifend seit 1982 während meiner Tätigkeiten bei Telefonbau & Normalzeit, Telenorma, BOSCH, Gigabell, Mainova und Dussmann/Pedus bislang noch nie ähnliche oder vergleichbare Probleme mit weiblichen Kollegen und Mitarbeitern gehabt!!!

    Dies kommt mit Sicherheit nicht von ungefähr, denn bislang haben mich ALLE Kolleginnen und Mitarbeiterinnen lediglich als freundlichen und höflichen Menschen betrachtet! Nicht mehr und nicht weniger...
    Jetzt auf einmal rausche ich mit einer Mitarbeiterin dbzgl. in die Probleme rein!
    Warum wohl ausgerechnet JETZT und warum wohl ausgerechnet bei DIR?!?

    Versuche einfach mal nur logisch und konsequent darüber nachzudenken und dann sag’ mir bitte zu welchem Schluss Du kommen würdest? Es gibt hierfür für mich nur eine einzigste Erklärung: Du siehst in mir erheblich mehr als nur einen Kollegen und/oder Mitarbeiter!!!
    Ich gehe davon aus, dass ich hiermit garantiert nicht grundsätzlich verkehrt liege...

  • Aber das soll’s noch immer nicht gewesen sein!

    Im Laufe der Zeit habe ich sukzessive mal ein paar Leuten aus meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis erzählt, was sich so zwischen uns ereignet hat. Mittlerweile sind dies exakt dreizehn Personen, die eigenartigerweise unabhängig voneinander zu der gleichen Erkenntnis und Überzeugung kommen wie ich!

    Dies entspricht übrigens einer Trefferquote von 100%, denn es gibt keine weiteren Personen denen ich von unserer Geschichte erzählt habe. Und jetzt kommst Du...
    Mittlerweile habe ich es auch aufgegeben vielleicht doch noch irgendjemanden zu finden, der u.U. zu einer anderen Erkenntnis oder Überzeugung kommen könnte! Für mich ist diese Herzensangelegenheit mehr als eindeutig!!!
Ich greife schon Heute mal ein bisschen vor und Blicke in die nahe Zukunft, in der sich in den nächsten Wochen und Monaten weitere zum Teil relativ gravierende Dinge zwischen uns ereignen werden, die meine Erklärung und Erkenntnis des heutigen Tages zusätzlich bestätigen und untermauern. Um das jetzt mal etwas deutlicher zu formullieren, empfindest Du mir gegenüber, genau wie ich übrigens auch, ganz offensichtlich weit mehr als nur blosse Sympathie und Zuneigung!

Du liebst mich genauso, wie ich Dich auch liebe!!!

Dann verstehe ich jetzt aber nicht, warum Du mir genau deswegen zum wiederholten Male so unendlich weh tust! Um mich selbst hiervon künftig zu schützen ziehe ich die Reissleine...
 
Nightwish / Bye Bye Beautiful



15. Juli 2016

Noch nicht einmal 24 Stunden später gleich die nächste Bestätigung einer weiteren Vermutung!
Während meinem Nachtdienst werde ich mehr oder minder unfreiwillig Zeuge, wie Du und Dein Freund sich hier auf EnzaObjekt begrüssen. Also sorry, da lief es mir mir ganz, ganz kalt den Buckel runter; um nicht zu sagen eiskalt!!!

So begrüsst sich mit Sicherheit nicht ein frisch verliebtes Pärchen, sondern eher ein alterndes Ehepaar, das sich im Laufe der Jahre auseinandergelebt und nichts mehr zu sagen hat. Im Vergleich hierzu sieht eine Begrüssung zwischen meiner Nachbarin und besten Freundin tausendmal herzhafter aus!!!

Genau aus diesem Grunde fresse ich auch eine Besen samt Putzfrau, wenn das Dein angeblicher neuer Freund gewesen sein soll! Schon wieder sorry, aber das sollte jetzt in keinster Weise eine Anspielung auf Deine berufliche Tätigkeit gewesen sein!

Ich stelle mir unter einer Beziehung etwas ganz anderes vor und darum hätte ich mich an seiner Stelle Dir gegenüber vollkommen anders und mit Sicherheit seeehr viel liebevoller verhalten!!!
 
Foreigner / Cold As Ice



23. Juli 2016

Tagdienst an einem Samstag auf EnzaObjekt.
Wieder einmal gähnende Leere; noch nicht einmal EnzaMobil steht draussen auf dem Parkdeck! Muss ich noch mehr sagen? Ich denke nicht...
 
Heart / Alone



29. Juli 2016

Ich weise Heute unseren neuen Objektleiter auf EnzaObjekt in den Nachtdienst ein. Du glänzt leider mit Abwesenheit!
Während der Einweisung werden wir relativ schnell miteinander vertraut und so scheue ich mich nicht ihm von der Problematik zwischen Dir und mir sowie von dieser SMS zu berichten.

Er teilt mir anschliessend allerdings unmissverständlich mit, dass ich eigentlich dazu verpflichtet gewesen wäre unsere Einsatzleitung bzgl. der SMS und der darin enthaltenen Bezichtigung einer Straftat zu informieren. Ich erkläre ihm, dass ich das wüsste, dies aber ganz bewusst nicht getan habe!
Aufgrund Deines relativ hohen Krankenstandes bedarf es nur einer Kleinigkeit und dann wäre es das wohl für Dich hier gewesen; und genau das möchte ich durch meine unterlassene Information an unsere Einsatzleitung vermeiden!

Er kann meine Beweggründe durchaus verstehen, weist mich allerdings darauf hin, dass ich mich dbzgl. auf sehr, sehr dünnem Eis bewege und meinerseits selbst eine Abmahnung riskiere. Dessen bin ich mir vollkommen bewusst, aber diese Abmahnung nehme ich billigend in Kauf, denn alles andere verbietet mir mein Anstand! Du hast vier Kinder zu ernähren - ich nicht!!!
 
Thalia / No Me Ensenaste



2. August 2016

Während der letzten Tage habe ich mir noch einmal so einige Gedanken über diese SMS gemacht und komme nun mittlerweile zu der Überzeugung, dass Du diese SMS gar nicht selbst geschrieben hast, denn diese SMS kann aufgrund des Inhaltes nur jemand verfasst haben, der unter massiven Bewusstseinsstörungen leidet und deswegen dringest und auch schleunigst einen Arzt aufsuchen sollte oder aber eine Person, die über keine dementsprechenden Kenntnisse gewisser Sachverhalte verfügt.

Da ich aber ganz stark bezweifle, dass Du unter derartigen Störungen leidest, bleibt ja wohl zwangsläufig nur die andere Möglichkeit übrig. Dies möchte ich anhand der folgenden Begebenheiten darlegen und auch begründen:
  • Diese SMS ist als Antwort auf meine SMS tags zuvor zu werten. Zwischen beiden SMS liegen aber exakt 16 Stunden und 24 Minuten! Ein bisschen lange für eine Antwort, oder meinst Du nicht auch?
    Für mich sieht das eher danach aus, als hättest Du Dir erst jemanden suchen müssen, der diese SMS für Dich schreibt!

  • Ein weiteres Indiz dafür, dass diese SMS nicht aus Deiner Feder stammt ist die Tatsache, dass Du meine dbzgl. Stellungnahme anfangs erst gar nicht annehmen willst. Erst als ich Dir sage, dass ich dann leider gezwungen bin diese Angelegenheit meinem Anwalt zu übergeben und mir in diesem Falle vorbehalte Strafanzeige wegen Bezichtigung einer Straftat zu erstatten, hast Du mir diesen Brief förmlich aus der Hand gerissen; und so schnell, wie Du dann den Umschlag öffnest, dass habe ich bislang in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen!!!

    Mir drängt sich da eher der Verdacht auf, als hättest Du zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht gewusst, um was es eigentlich geht; so als ob Du keinerlei Kenntnis darüber hast, was in dieser SMS wirklich drinsteht!

  • Das nächste Indiz liefert mir dann Dein Begleiter/Kumpel während unseres Dreier-Gespräches!
    Er wirft mir vor, dass ich Dich mehrfach in Deiner Freizeit mit SMS bombardiert hätte. Glücklicherweise habe ich sämtliche SMS, die ich Dir bis dato jemals geschickt habe noch nicht auf meinem Handy gelöscht und somit bin ich relativ schnell in der Lage ihm diese beiden Tage mit Datum und Uhrzeit zu nennen. Anhand dessen muss er wohl selbst sofort erkannt haben, dass man hier weder von einer Bombardierung sprechen kann noch das ich Dir jemals eine SMS während Deiner Freizeit geschickt habe!

    Diese beiden Tage, um die es hier geht, liegen mehr als vier Monate auseinander und die Uhrzeiten waren stets Werktags nach 20:00 Uhr; also eindeutig während Deiner Arbeitszeit!!!

    Ich weiss nicht, ob Du das mitbekommen hast, aber er hat Dich dbzgl. ziemlich komisch von der Seite angeschaut, so als ob er Dich fragen wollte: "Was hast Du mir da für einen Unsinn erzählt?"!

  • Der letzte Punkt bzgl. dieser SMS ist für mich der gravierenste!
    Ich bin davon ausgegangen, dass diese SMS sich auf den Tag bezogen hatte, an dem Du zu Deinem Dienstbeginn nahezu gruss- und wortlos an meinem Kollegen von der Poststelle und mir vorbeigerauscht bist. Während unseres Dreier-Gespräches sagst Du mir aber, dass Du mir schon vorher im Beisein dieses Kollegen von mir gesagt haben willst, dass ich Dich in Ruhe lassen soll und dass Du keinerlei Kontakt zu mir wünscht.

    Nun gut, mittlerweile habe ich mich nun mal hingesetzt und dbzgl. meine alten Dienstpläne durchstöbert. Und siehe da, neben diesem eben angesprochenen Tag, der es ja wohl laut Deiner Aussage nicht gewesen ist, gab es zuvor exakt zweimal die Situation, dass Du, dieser uns beiden namentlich bekannte Kollege von der Poststelle und ich zeitgleich auf EnzaObjekt anwesend waren!

    Das erste Mal war am 13. Januar 2016 und das zweite Mal am 12. Februar des gleichen Jahres. Wie diese beiden Tage auf EnzaObjekt verlaufen sind habe ich hier ja bereits geschildert. Für mich sieht das alles ein wenig anders aus, als dass ich Dich in Ruhe lassen soll und dass Du keinerlei Kontakt zu mir wünscht. Ganz im Gegenteil!!!
Nachdem ich jetzt also zu der Überzeugung gekommen bin, dass Du diese SMS gar nicht selbst verfasst hast, sind mit einem Male sofort auch wieder all meine Gefühle Dir gegenüber da; so als wären sie nie weg gewesen!

Ich führe in meinem Kalender nicht unbedingt Tagebuch, aber bei aussergewöhnlichen Ereignissen oder Begebenheiten vermerke ich mir dies mit einer dementsprechenden Notiz. An diesem heutigen Tage trage ich dort ein:

"Hoffnung keimt auf! Die LIEBE kehrt zurück!" - Love Is Back!!!
 
Kim Wilde / Four Letter Word



3. August 2016

Nachdem sich meine Freundin und ich zum wiederholten Male über Dich unterhalten fragt sie mich an diesem Abend:

"Gell, sie geht Dir nicht aus dem Kopf, oder?".

Ich antworte ihr darauf:

"Nein, ich habe es versucht, aber ich schaffe es nicht!".

Daraufhin sagt sie mir nur:

"Wenn sie Dir nicht aus dem Kopf geht, dann gehört sie in Dein Herz, aber in Deinem Herzen ist nicht Platz für zwei!".

Ich denke nicht, dass ich Dir hier jetzt erläutern muss, wie dies zu verstehen ist!!!
 
Queen / Breakthru



6. August 2016

Tagdienst auf EnzaObjekt.
Zu Dienstbeginn habe ich ein kleines Problem mich in unser Dienstbuch einzutragen: es sind keine Kugelschreiber mehr da. Selbst in Deinem Übergabefach kann ich keinen Kulli finden - es ist vollkommen leer!
 
Maxine Nightingale / Right Back Where We Started From



28. August 2016

Während meines Urlaubes in den vergangenen 14 Tagen habe ich mir noch einmal so ein paar Dinge durch den Kopf gehen lassen. Allem voran natürlich unser Dreier-Gespräch, aber auch diese SMS habe ich mir nochmals mehrfach durchgelesen.
Bzgl. Deinem Verhalten mir gegenüber habe ich zudem wiederholt auch noch andere Möglichkeiten in Betracht gezogen. Diese scheiden aber erneut allesamt mehr oder minder schnell wieder aus!

Nachdem ich also auch dieses Mal wieder zu der gleichen Überzeugung gekommen bin, wie zuvor auch schon, habe ich nun mal als nächstes angefangen mir Gedanken darüber zu machen warum und wieso Du derart auf Distanz zu mir gehst und keinen Kontakt zu mir wünscht.

Hierfür gibt es allerdings mehrere Möglichkeiten über die ich allesamt lediglich Spekulationen anstellen kann. Ich gehe aber mal ganz stark davon aus, dass der wahre Grund eine Kombination von zumindest zwei der folgenden Möglichkeiten ist:
  • Anfangs habe ich vermutet, dass Dir das zwischen uns vielleicht ein wenig zu schnell gegangen ist und dbzgl. müsste ich Dir sogar vollkommen Recht geben!
    Aus diesem Grund habe ich seinerzeit in meiner Entschuldigung auch den Wunsch nach einer Freundschaft zu Dir geäussert, damit wir uns hierüber im Laufe der Zeit einfach erst einmal besser kennenlernen können.

  • Eine weitere Möglichkeit, die ich in Betracht ziehen möchte, wäre, dass Deine Distanzierung mehr oder minder unmittelbar mit Deinem schweren Verkehrsunfall vergangenen Jahres zusammenhängen könnte und als Folge dessen zu werten ist; z.B. posttraumatische Zustände, ggfs. Medikamentation von Physiopharmaka, etc.

  • Nicht ganz ausschliessen kann ich auch die Möglichkeit von Berührungs- bzw. Beziehungsängsten, obwohl ich hierfür bislang keinerlei Anhaltspunkte bei Dir erkennen konnte.

  • Eventuell wäre es auch möglich, dass Du von aussen durch eine dritte Person in irgendeiner Form unter Druck gesetzt wirst. Auch hierfür gibt es für mich bislang keinerlei erkennbare Anhaltspunkte.

  • Was so ein bisschen in die Richtung bzgl. des "Roten Tuches" gehen würde, ist die Möglichkeit, dass Du die Befürchtung haben könntest berufliche Probleme zu bekommen, wenn Du mit einem Mitarbeiter einer anderen Firma hier eine Freundschaft oder sogar mehr eingehst. Dbzgl. kann ich Dich aber völlig beruhigen!

    Früher war es durchaus möglich und auch Gang und Gebe, dass eine Beziehung am Arbeitsplatz nicht nur argwöhnisch beobachtet wurde, sondern durchaus auch zu massiven Problemen mit dem Arbeitgeber führen konnte.

    Heutzutage sieht diese Geschichte allerdings vollkommen anders aus. Hierfür gibt es inzwischen umfangreiche Gesetzespakete, die exakt dies schützen und somit Beziehungen am Arbeitsplatz mittlerweile fast alltäglich und gängig geworden sind. Genau aus diesem Grund darf es auch eine solche Anweisung bzgl. des "Roten Tuches" niemals geben!

    Ich bin aber sehr gerne dazu bereit mich hierüber mal bei unseren beiden Firmen etwas schlauer zu machen. Sollte ich aber wider erwarten feststellen müssen, dass es dbzgl. unüberwindbare Hindernisse geben sollte, werde ich definitiv kündigen; denn das wärest Du mir in jedem Falle wert!!!

  • Die letzte Möglichkeit, die ich hier anführen möchte, habe ich selbst schon am eigenen Leib erfahren müssen.
    Nach der Trennung von meiner Ex-Frau gingen mir alle möglichen Dinge durch den Kopf, aber mit Sicherheit nicht gleich wieder eine neue Beziehung. Du befindest Dich derzeit exakt in der gleichen Situation: gescheiterte Ehe und Beziehung!

    Ich hatte schon damals, als Du mir das Bild von Dir und Deinem angeblichen neuen Freund zeigtest und mir dann auch noch das mit dem "Roten Tuch" erzähltest, irgendwie das dumpfe Gefühl, dass Du damit, aus welchen Gründen auch immer, einfach nur etwas Zeit gewinnen wolltest und das würde hinsichtlich Deiner gescheiterten Ehe und Beziehung auch wie die Faust auf’s Auge passen - es würde mehr als Sinn machen!

    Zudem erinnere ich mich in diesem Zusammenhang an eine Äusserung Deinerseits während unseres Dreier-Gespräches:

    "Ich kann mit Deiner Freundlichkeit und Höflichkeit derzeit nicht umgehen!"

    An dieser Stelle lediglich ein klitzekleines Wörtchen, aber mit einer riesen Bedeutung!!!
 
Far Corporation / Stairway To Heaven



31. August 2016

Nachtdienst auf EnzaObjekt. Du glänzt erneut mit Abwesenheit!
Das ist jetzt bereits das zweite Mal hintereinander, dass Du exakt an dem Tag nicht zur Arbeit erscheinst, an dem ich hier auf Deinem Objekt Dienst habe!

Mit Mathe-Leistung im Abitur glaubt man nur bedingt an gewisse Zufälle und darum glaube ich auch nicht, dass es sich hierbei wieder um einen Zufall handelt! Ich wäre somit erneut verpflichtet unsere Einsatzleitung hiervon in Kenntnis zu setzen. Aus Dir bekannten Gründen tue ich es wieder nicht!!!

Du bringst dadurch nicht nur Dich selbst u.U. in Teufelsküche, sondern auch mich! Ich hoffe und wünsche mir, dass das nicht so schnell wieder vorkommt - unserer beiden Willens wegen!
 
Marillion / Don’t Hurt Yourself



6. September 2016

Während meines Nachtdienstes kommst Du mit Deinem Sohn auf das Objekt in Eschborn zum Waschen.
Ich erinnere mich an die fehlenden Kugelschreiber auf EnzaObjekt. Spontan packe ich Dir 10 Stück zusammen, welche Du dann auch freudig entgegennimmst; und da war es endlich mal wieder - lange nicht gesehen und doch gleich wiedererkannt!

EIN LÄCHELN, DAS VERZÜCKT!!!

Mein Gott! Wie lange ist es her, dass ich durch die blosse Anwesenheit einer Frau Butter in den Knien bekommen habe?
Wobei, wenn ich genauer darüber nachdenke - noch nie!!!

Im nachhinein wird mir dann aber bewusst, dass das mit den Kullis auch fürchterlich hätte in die Hose gehen können; ist es aber glücklicherweise nicht!
 
The Verve / Bitter Sweet Symphony



11. September 2016

Nachtdienst Sonntags auf EnzaObjekt.
Naja, was ich üblicherweise zu einem solchen Tag schreibe ist ja mittlerweile hinreichend bekannt und darum spare ich mir jetzt hier die zigte-Wiederholung!
 
Middle Of The Road / To Remind Me



12. September 2016

An meinem freien Tag gebe ich einem Kollegen aus Niederrad, der seit etwas mehr als zwei Jahren nicht mehr auf EnzaObjekt zum Einsatz kam, während meiner Freizeit eine Nacheinweisung.
Dieser Kollege hatte mir im Vorfeld gesagt:

"Das machst Du doch nur, weil dort Enza Dienst hat!"

Ich habe ihm daraufhin folgendes sinngemäss geantwortet:

"Nein, dass hat überhaupt nichts mit Enza zu tun!
Du bist dort seit mehr als zwei Jahren nicht mehr im Dienst gewesen!
Weisst Du überhaupt wieviel sich seitdem dort geändert hat?
Ich denke mal nicht!
Du wirst dort absaufen, wie eine Kirchenmaus; und genau das möchte ich verhindern!"

Während dieser Nacheinweisung bist Du an den Empfang gekommen, weil Du Deinen Kollegen gesucht hast. Sowohl meinem Kollegen aus Niederrad, wie auch mir, ist nicht entgangen, dass Du Dich förmlich erschrocken hast, mich hier unangekündigt auf EnzaObjekt anzutreffen!

Du, glaube mir, ich bin auch nur ein ganz stinknormaler Mensch,
der auf seinen zwei Kackstelzen alleine auf’s Scheisshaus geht!
Nicht mehr und nicht weniger!!!
 
Sylver / Forever In Love



13. September 2016

Mit dem Kollegen, dem ich am Vortag eine Nacheinweisung gegeben habe, führst Du auf EnzaObjekt eine Unterhaltung bzgl. meiner Person. Über den Inhalt dieser Unterhaltung werde ich erst in den kommenden Tagen auszugsweise Kenntnis erhalten.
 
ABBA / S.O.S.



15. September 2016

Telefonisch setzt mich dieser Kollege aus Niederrad von mir, mit dem Du Dich vor zwei Tagen über mich unterhalten hast, ganz grob über den Inhalt eurer Unterhaltung in Kenntnis.

SB: Was macht die Liebe?
Du: Naja, es geht so.
SB: Ich kenne da jemanden, der Dich sehr gerne mag.
Du: Du meinst jetzt aber nicht den Axel aus der Hahnstrasse, oder?
SB: Doch, genau den!
Du: (freust Dich)

Du erzählst meinem Kollegen weiter, dass Du noch etwas Zeit bräuchtest und dann zu gegebener Zeit auf mich zukommen würdest. Über den weiteren Inhalt eurer Unterhaltung habe ich keinerlei Kenntnis; genau so, wie Du meinen Kollegen hierum ausdrücklich gebeten hast!
 
Pink Floyd / Time



20. September 2016

Während meines Nachtdienstes auf dem Objekt in Eschborn will ich spät Abends meine Nachbarin anrufen. Versehentlich wähle ich den Telefonbucheintrag eine Zeile darüber. Zu spät bemerke ich, dass ich stattdessen Deine Telefonnummer gewählt habe. Bevor eine Verbindung zustandekommt lege ich auf und schicke Dir im Anschluss daran eine SMS:

"Sorry, eins zu hoch gerutscht!"
 
Men At Work / It’s A Mistake



21. September 2016

Noch ein Nachtdienst auf dem Objekt in Eschborn.
Als Du mit Deinem Sohn zum Waschen kommst entschuldige ich mich nochmals ausdrücklich persönlich bei Dir für den versehentlichen Anruf gestern. Seit langem begrüsst und verabschiedest Du Dich mal wieder bei mir. Mir fällt aber auch noch eine andere gravierende Veränderung an Dir auf!

Ich bin in der glücklichen Situation Dich hier auf dem Objekt im Abstand von fast exakt vierzehn Tagen zweimal antreffen zu können. Dazwischen liegt lediglich die Unterhaltung zwischen Dir und meinem Kollegen aus Niederrad. Ich möchte diese Veränderung von Dir anhand eines Vorher-Nachher-Vergleiches beschreiben:
  • Vorher (6. September 2016)
    - zerrissene Hose
    - ausgelaufene Turnschuhe
    - zerzaust
    - ungeschminkt

  • Unterhaltung (15. September 2016)

  • Nachher (21. September 2016)
    - saubere (neue) Hose
    - festes Schuhwerk
    - gekämmte (frisch gewaschene/geföhnte) Haare
    - dezent geschminkt (Lippenstift, Lidschatten, Wimperntusche)
    - frisch lackierte Fingernägel (im Design Deiner Firma)
Irgendwie kommst Du mir Heute wie ausgewechselt vor! Du siehst wirklich ganz, ganz grosse Klasse aus; ich hätte jetzt schon fast gesagt: wie zum anbeissen!!!

Objektiv betrachtet aber dennoch für eine Reinigungskraft im Dienst etwas unangemessen. Ich gehe aber mal davon aus, dass Du Dein Äusseres am heutigen Tag nicht grundlos so gewählt hast!
Wenn eine Unterhaltung mit einem Kollegen schon derartig gravierende Veränderungen an Dir bewirkt, dann möchte ich jetzt gar nicht erst wissen, welche Veränderungen das hier geschriebene bei Dir verursacht!

Der heutige Abend war überraschenderweise so unglaublich wunderschön für mich und hierfür möchte ich mich ganz herzlich bei Dir bedanken! Vielleicht könntest Du das ja irgendwann einmal wiederholen ... immer und immer wieder!!!
 
Status Quo / Again And Again



9. Oktober 2016

Nachdienst auf EnzaObjekt.
Zufälligerweise sehe ich in der Anwesenheitsliste Deiner Firma, dass Du exakt seit dem Tag der Unterhaltung mit meinem Kollegen aus Niederrad nicht mehr mit Deinem vollen Namen unterschreibst, sondern nur noch mit "H". Zufall?
Das wären aber dann derer langsam wirklich ein paar zu viel!

Ungeachtet dessen, weisst Du, was ich jetzt gerne tun würde?!?
 
Exile / Kiss You All Over
...and this is the extended version!!!



24. Oktober 2016

Ich habe zusammen mit einer Dir wohlbekannten Empfangsdame von EnzaObjekt den ganzen Tag über auf dem Objekt in Niederrad Dienst am Empfang. Während dieses Dienstes werde ich zufällig Zeuge eines Telefonates zwischen ihr und einer weiteren Dir wohl bekannten Empfangsdame von EnzaObjekt. Im Verlaufe dieses Telefonates fällt unabsichtlich der Satz:

"Die Enza würde sich freuen, wenn sie mit mir tauschen könnte!".

Im ersten Moment denke ich, ich traue wohl meinen Ohren nicht und überlege dann anschliessend, ob dieser Satz vielleicht nicht u.U. ironisch gemeint sein könnte. Nein, kann er nicht! In diesem Falle müsste der Satz dann lauten:

"Die Enza würde sich freuen, wenn sie mit mir tauschen müsste!".

Ganz offensichtlich wissen aber hier ein paar Leute besser über Dich Bescheid als meine Wenigkeit!

Mit dieser zusätzlichen Bestätigung meiner Überzeugung fällt es mir leicht mit dem heutigen Tag eine für mich endgültige Entscheidung zu treffen; ich brauche darüber nicht grossartig oder gar lange nachzudenken:

Ich warte auf Dich - und ich warte sehr gerne auf Dich!!!

Irgendwie fühle ich mich Heute sauwohl! Woher das wohl kommen mag?!?
 
ABBA / Eagle



3. November 2016

Nachdem ich jetzt in den letzten Tagen so ein bisschen durch den Wind war, habe ich angefangen mal so alles niederzuschreiben, was mir so auf dem Herzen liegt. Als ich jetzt also damit fertig geworden bin, hab’ ich mich gefragt:

"So, und jetzad schmaisd dia ganzn Bladl wiada weg oda was?"

Nein, eben genau nicht! Da fiel mir meine persönliche Homepage ein, auf der schon seit geraumer Zeit irgendwelcher alter Tobak online ist. Ich setze mich also hin, baue meine Homepage dementsprechend um und bringe das ganze Geschriebene als eine Form der Selbsttherapie online. Das Resultat sieht man hier!
 
Joan Baez / Rejoice In The Sun



7. November 2016

Von einem Kollegen, mit dem Du auf EnzaObjekt vor ein paar Tagen zusammen Dienst hattest, erfahre ich, dass Du angeblich verlobt seist! Jetzt musst Du mir aber bitteschön mal verraten, wie das ohne Lebensgefährten möglich ist?!?

Ich interpretiere diese Äusserung Deinerseits mal dahingehend, dass Du damit dokumentieren und auch sagen möchtest:

"Hallo liebe Leute, lasst mich bitte in Ruhe, ich bin vergeben!"

An wen Du tatsächlich vergeben bist, brauche ich hier wohl nicht zu erwähnen!

Meine allerliebste Honigbiene, ich nehme Deine Verlobung an!!!
 
Boston / We Can Make It



10. November 2016

Kurz nach meinem Dienstende kommst Du diesmal mit Deiner Tochter zum Waschen zu uns auf’s Objekt in Eschborn.
Meines Wissens bist Du noch nie so früh hier zu uns gekommen! Zufall? Nicht schon wieder bitte...
 
A-Ha / Foot Of The Mountain



12. Dezember 2016

Nachdem ich jetzt mehrfach mir das hier Geschriebene durchgelesen habe und weder inhaltliche noch grammatikalische Fehler mehr erkennen kann, denke ich darüber nach, ob ich nicht vielleicht doch in irgendeiner Form Bilder oder Fotos einbinden soll, um das Ganze ein wenig aufzulockern.

Nein!!! Nach reiflicher Überlegung verzichte ich hierauf aber ganz bewusst, denn diese Bilder oder Fotos würden definitiv gegen Urheber- und Persönlichkeitsrechte verstossen!

Ich begnüge mich damit, dass diese Bilder tief und fest für immer und ewig in meinen Erinnerungen erhalten bleiben!
Einen einzigsten Wunsch hätte ich dann allerdings dbzgl. doch noch: ein gemeinsames Foto von Dir und mir zusammen!!!
 
Blondie / Picture This



17. Dezember 2016

Ich nehme in einer Nachtschicht Abschied von dem Objekt in Eschborn, das mir im Laufe dieses Jahres sehr ans Herz gewachsen ist; dies ist defintiv mein letzter Dienst hier!

Mit diesem Objekt verbinden mich eine Reihe von Erinnerungen an Dich; nicht alle dieser Erinnerungen sind allerdings angenehm - ganz im Gegenteil! Dennoch blicke ich nicht zurück im Ärger oder gar im Zorn, sondern eher in Ehrfurcht und Respekt. Gemischte Gefühle an diese Erinnerungen bleiben aber trotzdem zurück!

Ich glaube nicht an irgendwelche Märchen oder sogar Hirngespinste. Nein, ich blicke realistisch und mit berechtigter Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft - I Walk With You!!!
 
Saga / I Walk With You



23. Dezember 2016

"Ich wünsche Dir und Deinen Kiddies ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest,
sowie einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!!!

lg. Axel"

Diese SMS habe ich Dir gerade eben geschickt und weisst Du auch warum?!?
Nicht weil Weihnachten vor der Tür steht...
 
Berlin / Pink And Velvet



29. Dezember 2016

Der ursprünglich geplante Dienst am Empfang auf EnzaObjekt für Heute ist geplatzt - ich werde kurzfristig auf das Objekt in Niederrad abgezogen.

Es hätte mich sehr gefreut Dich dieses Jahr noch einmal wieder zu sehen, zumal Du mir auf meine Weihnachts-SMS noch nicht geantwortet hast. Naja, ich bin im Januar derzeit mindestens zweimal zum Nachtdienst unter der Woche hier eingeteilt; vielleicht sieht man sich ja dann mal wieder...
 
ABBA / One Of Us



31. Dezember 2016

Bevor ich jetzt meinen Silvester-/Nachtdienst in Niederrad antrete, möchte ich ein kurzes Resümee des zu Ende gehenden Jahres ziehen.

Es ist mit Sicherheit nicht alles zwischen uns rund gelaufen, aber ich sehe dem neuen Jahr sehr optimistisch und auch zuversichtlich entgegen - es kann nur besser werden!!!
Da ist so einiges gewesen, was man besser hätte nicht sagen sollen! Nun gut, diese Worte sind aber leider gefallen...

Lass’ uns einfach den ganzen vergangenen Scheiss vergessen und begraben; es ist noch nicht zu spät!
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und auch Sonntag - wir zwei beide sind auf der selben Seite!!!
 
The Hooters / Fightin’ On The Same Side



1. Januar 2017


Ich wünsche Dir und Deinen Kiddies von ganzem Herzen
ein gesundes, glückliches und wunderschönes neues Jahr 2017!!!


Während meiner Silvesterschicht hier in Niederrad habe ich mir mal so ein paar Gedanken über meine Vergangenheit und auch Zukunft gemacht. Als ehemaliger aktiver Fussballer, der zeitweise dbzgl. sogar Scheuklappen vor den Augen hatte, habe ich irgendwann einmal erkennen müssen, dass es viel, viel wichtigere Dinge im Leben gibt, als eben genau diesen scheiss Fussball!!!
...Kreuzbänder überdehnt, Meniskus ausgelutscht, Achillessehne angerissen...

1999 habe ich mit dem aktiven Fussballsport aufgehört; ich wäre im nachhinein nur froh, wenn ich dies ein paar Jahre früher getan hätte! In 2016 habe ich exakt zweimal die Sportschau und mir nur ein einzigstesmal das Sport-Studio angeschaut. Typisch Mann?!? Mit Sicherheit nicht!!!

Ungeachtet des Fussballs bin ich mir aber dessen vollkommen bewusst, dass es Dich nur im Fünfer-Pack gibt; aber da fehlen doch noch ein paar Spieler, oder?!?
 
Johnny Clegg & Savuka / Ibhola Lethu (Our Football Team)



4. Januar 2017

Es geht voran! Du redest wieder mit mir!!!

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich endlich mal wieder Nachtdienst auf EnzaObjekt. Bei meinem Dienstbeginn begrüsst Du mich und bei Deinem Dienstende verabschiedest Du Dich auch bei mir - das hat es allerdings wirklich seit geraumer Zeit nicht mehr gegeben! Zwischendurch ist sogar darüberhinaus eine kurze Unterhaltung bzgl. Deines vergangenen Urlaubes mitte Dezember mit Dir möglich.

Das neue Jahr beginnt somit erheblich positiver, als ich es mir in meinen kühnsten Träumen erhofft hatte, denn ehrlich gesagt hatte ich riesigen Bammel vor dem heutigen Tag!!!

Nachdem Du schon lange zu Hause bist schaue ich mir hier mal Nachts die neuen Möbel am Empfang etwas genauer an, denn es interessiert mich doch schon ein wenig, wo sich denn jetzt Dein Übergabefach befindet. Als ich es entdecke traue ich meinen Augen nicht! Da liegt doch tatsächlich noch ein einzigster verbliebener "Mohikaner" dieser letzten 10 Kullis ... und den blauen Gummiring hast Du Dir auch aufgehoben!!!

Im Prinzip ist dies nur eine banale Kleinigkeit, für mich jedoch eine Geste Deinerseits mit einer überaus riesigen Bedeutung! Ich bin ganz, ganz nahe dran diesen Kulli in ein Zettelchen einzuwickeln auf dem steht:

Ich liebe Dich auch!!!
 
The Wings / Silly Love Songs



10. Januar 2017

Unerwartet und kurzfristig seit fast einem Jahr wieder einmal Dienst am Empfang auf EnzaObjekt!

Wieder begrüsst Du mich, zu einer Verabschiedung kommt es leider nicht mehr - Dein Job ruft und ich habe Feierabend. Dennoch kommt es zuvor zu einer kurzen Unterhaltung zwischen uns; auch das ist schon sehr lange nicht mehr da gewesen. Diese Unterhaltung ist wie Musik in meinen Ohren!
 
ABBA / Thank You For The Music



12. Januar 2017

Was machst Du denn da für Sachen? Du wolltest Dich jetzt aber nicht unbedingt selbst verstümmeln, oder?!?
*spässlegmacht*

Zu Beginn meines Nachtdienstes auf EnzaObjekt erfahre ich, dass Du hier gestern Abend einen Unfall hattest. Im ersten Moment bin ich ein wenig erschrocken und ziemlich besorgt um Dich!
Als man mir dann allerdings mitteilt, dass es nichts ernsthaftes ist, bin ich doch wieder ein wenig beruhigt. Ich hinterlege Dir in Deinem Übergabefach ein Zettelchen: "Gute Besserung!"

Und genau das tue ich auf diesem Wege hier auch! Gute Besserung und baldige Genesung!!!

Wenn Du nicht da bist, dann fehlt hier einfach irgendwas - es ist leer und kalt!
Ich gehe zum wiederholten Male nach draussen eine Rauchen. Es schneit ... ich schaue gen Himmel ... jede Schneeflocke, die mir auf’s Gesicht fällt, ist für mich, wie ein Kuss von Dir!!!
 
La Düsseldorf / Silver Cloud



13. Januar 2017

Weisst Du eigentlich, was das Heute für ein spezieller Tag ist?

Genau! Heute vor exakt einem Jahr haben wir uns hier auf EnzaObjekt kennengelernt. Du hast in mir vom ersten Moment an sofort etwas entfacht, was ich in dieser Form noch niemals in meinem Leben zuvor verspüren durfte!
Hierfür danke ich Dir von ganzem Herzen!!!

Du bist in mein Leben getreten, wie ein Erdbeben und hast mir mehr oder minder unbewusst Dinge vermittelt von denen ich vorher nur träumen konnte! Danke, dass ich Dich kennenlernen durfte!!!
 
The Ramones / Baby, I Love You



23. Januar 2017

Ich habe vorhin gerade meinen Dienstplan für den Monat Februar bekommen; ich könnte das Kotzen kriegen!!!

Viel zu wenig Stunden und wieder werden wir uns zumindest einen Monat lang nicht sehen. Ich hätte Dich sehr gerne zu meinem Geburtstag eingeladen, aber ich traue mich nicht!
Irgendwann werde ich es dann doch irgendwie und irgendwo tun...
 
Nena & Kim Wilde / Anyplace Anywhere Anytime



31. Januar 2017

Unverhofft bekomme ich doch noch nahezu auf den letzten Drücker einen Nachtdienst auf EnzaObjekt zugewiesen.

Ich habe so ziemlich mit Allem gerechnet, aber mit Sicherheit nicht mit solch einer fantastischen und kurzweiligen Nacht!
Wenn ich nicht schon vorher ich Dich total verknallt gewesen wäre, dann wäre ich es spätestens seit dem heutigen Tage!!!

Ich danke Dir und Deinem Sohn für den saugeilen Abend und diese auf ewig unvergesslichen Stunden mit euch!!!
Bei Deinem Dienstende bin ich versucht Dich einfach in den Arm zu nehmen - aber ich traue mich wieder nicht...
 
Celtic Moods / Come Carry Me



18. Februar 2017

Mein Burtseltag!

Es ist ein Samstag und ich wünsche mir nichts sehnlicheres, als das Du hier und jetzt da wärest!
Du fehlst mir seeehr...
 
Hanne Haller / Samstag Abend



9. März 2017

Während meines heutigen Dienstes in Niederrad erfahre ich, dass Du gekündigt hast!!!
Diese Nachricht überrascht mich dann doch sehr und ich bin reichlich geschockt!

Ich weiss noch nicht warum und wieso Du diese Entscheidung getroffen hast, das Einzigste was ich weiss ist, dass ich Dich künftig hier auf EnzaObjekt sehr vermissen werde. Mir fehlen noch immer ein wenig die Worte und ich bin ziemlich am Boden zerstört...
 
Nightwish / Dead Boy’s Poem



11. März 2017

Das erstemal Dienst auf EnzaObjekt mit der Gewissheit, dass wir hier nie wieder gemeinsam arbeiten werden!

Ich sitze hier oben in A1 im dunkeln auf dem Fussboden und habe Tränen in den Augen - nur das obligatorische Bierchen fehlt. Eine Erinnerung nach der anderen kommt hoch und schnürt mir förmlich den Hals zu...

Ich wusste gar nicht, dass ich so ein sentimentales Arschloch sein kann; auch etwas, das nur Du mir vermitteln kannst!!!
 
Ultravox / Dancing With Tears In My Eyes



13. April 2017

Aufgrund der jüngsten Informationen stelle ich jetzt hier mal folgende Hypothese auf:
  • zwischen dem 10. und 31. Januar bist Du auf dieser Seite gewesen oder hast auf anderem Wege von deren Inhalt erfahren

    • seinerzeit hat es Dich schon gefreut, als Du von meinem Kollegen aus Niederrad erfahren hast, dass ich Dich sehr gerne mag

    • hier auf dieser Seite erfährst Du nun aber, dass ich Dich nicht nur sehr gerne mag, sondern dass ich Dich über alles liebe

    • hieraus resultiert auch das vollkommen andere Verhalten von Dir und Deinem ältesten Sohn mir gegenüber

    • wir hatten hier auf EnzaObjekt schon einige gemeinsame Dienste, aber so ausgelassen und glücklich habe ich Dich hier noch nie erlebt

    • dies bestätigt auch die Äusserung einer Dir wohlbekannten Empfangsdame aus Sossenheim:

      "Ich habe die Enza noch nie zuvor so fröhlich und lustig gesehen!"


  • da es aber für Dich ein klassischer NoGo wäre hier auf EnzaObjekt etwas mit einem Mitarbeiter oder gar einem Kollegen etwas anzufangen (s.a. dbzgl. die nie existierende Anweisung bzgl. des sog. "Roten Tuches"), ziehst Du die einzigste für Dich logische Konsequenz

    • Du beginnst Dir einen neuen Job zu suchen

    • Jobs fallen nirgendwo wie reifes Fallobst von den Bäumen

    • als Du genau diesen gefunden hast, bittest Du Deine neue Objektleiterin um einen Aufhebungsvertrag

    • dieser wird angenommen; daher auch kein Kündigungsgrund und die Unterschreitung der Kündigungsfrist, sowie die Freistellung vom Dienst bis Monatsende März


  • als ich von Deiner "Kündigung" erfahre, wusste ich sofort welcher konsequente Schritt Deinerseits postwendend erfolgen wird

    • die Änderung Deiner Handynummer

    • so geschehen irgendwann zwischen Mitte und Ende März


  • mit dem Wissen und der Sicherheit im Rücken, dass ich auf Dich warte und Dir sehr gerne jede Zeit der Welt gebe, ist alles weitere mehr oder minder vorgegeben

    • exakt diese Zeit nimmst Du jetzt für Dich in Anspruch - und das ist gut so

    • ich gehe derzeit nicht davon aus, dass Du vor Ablauf Deiner Probezeit Kontakt zu mir aufnehmen wirst; alles andere würde mich mehr als angenehm überraschen!

Sofern auch nur annähernd die Hälfte dieser Hypothese stimmt, dann muss die Liebe defakto neu definiert werden!!!
 
Annalena Doss / Renegade Love




(April 13th, 2017 - to be continued...)


Nachdem was sich so alles bislang zwischen uns ereignet hat, wäre ohne gewisse Informationen diese Entscheidung meinerseits für mich vermutlich nahezu unmöglich gewesen. Ich möchte nicht ausschliessen, dass ich Dich dann u.U. sogar fallengelassen hätte, wie eine heisse Kartoffel!
Nein, ich hab’s nicht getan und ich werde es auch künftig NIEMALS tun!!!
 
Asia / Never In A Million Years




Und weisst Du auch warum? Du bist, wie Du bist, denn genau so habe ich Dich kennen- und liebengelernt!
Ich zolle Dir höchsten Respekt mit welcher Konsequenz Du Deine Ziele verfolgst; Hut ab - bleib’ bitte so, damit ich weiterhin von Dir hellauf begeistert sein kann!!!
 
Supertramp / C’est Le Bon




Das hier Geschriebene soll Dir zumindest ein bisschen gut tun und Dir auch ein Stückchen weit Sicherheit geben, dass da jemand ist, auf den Du Dich jederzeit verlassen kannst! Gleichgültig wie auch immer das künftig zwischen uns weitergehen mag, eines darfst Du Dein ganzes Leben lang nie wieder vergessen: ich bin jederzeit für Dich da, gleichgültig wann und weswegen auch immer!
 
The Beatles / Eight Days A Week




Ich möchte an dieser Stelle auch noch ganz explizit meinen Wunsch zumindest nach einer Freundschaft zu Dir hiermit ausdrücklich erneuern! Mein Widerruf dieses Wunsches in meiner Stellungnahme zu dieser SMS seinerzeit basierte auf fehlenden bzw. sogar mangelhaften Informationen. Hierfür und auch für gewisse andere Äusserungen und Formullierungen in dieser Stellungnahme möchte ich mich ganz aufrichtig bei Dir entschuldigen: ES TUT MIR UNENDLICH LEID!!!
 
Todd Rundgren / Can We Still Be Friends




Jetzt wirst Du Dich vielleicht noch fragen, wie ich auf Deinen Spitznamen "Honigbiene" gekommen bin. Du, frag’ mich bitte nicht, ich weiss es wirklich nicht! Er stand auf einmal da und hat mir sofort gefallen - es hat sofort schnipp gemacht!
Er passt einfach absolut super zu Dir!!!
 
Barclay James Harvest / Poor Man’s Moody Blues




Ich liebe Dich ohne Ende, meine Honigbiene; auch das bitte vergiss niemals!!!

Ich selbst muss allerdings ein bisschen aufpassen, dass ich Dich nicht mit meiner Liebe erdrücke, denn da hat sich im Laufe der Zeit so einiges angestaut...
 
Brian May / Too Much Love Will Kill You



Dein Axel


P.S.:
Eine so aussergewöhnliche Frau wie Dich, die lernt man nur ein einzigstes Mal im Leben kennen und darum bedarfst Du auch einem einzigartigen EnzaRoman - DIESE SEITE!!!



Hinweis:
In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Audio-Clips nicht vollständig abgespielt werden. In diesem Fall bitte den Browser-Cache leeren und auf den Refresh-Button klicken! Danke!!!


 
Smokie / If You Think You Know How To Love Me

A breathless drive on a downtown street.
A motor-bike ride in the midday heat.
The dust that hung from the desert skies
run though we’d run, it still burned our eyes!

Oh yes, we may walk on the wild, wild side of life
and our movements traced by a stranger closed by your side
and in the shadows of a promise you can take my hand
and show me the way to understand!

So, if you think you know how to love me
and you think you know what I need
and if you really, really want me to stay
you’ve got to lead the way!

Yes, if you think you know how to love me
and you think you can stand by me
and if you really, really want me to stay
you’ve got to lead the way!!!

A reckless night in a nameless town
then we moved out of sight with a silent sound.
A beach that wept with deserving waves
that’s were we slept, knowing we’d be safe!

Now you may think you can walk on the wild, wild side with me
but there’s a lot I can learn and a lot that I’ve yet to see!
Now you’ve got my life lying in your hand!
It’s up to you to make me understand!!!

So, if you think you know how to love me
and you think you know what I need
and if you really, really want me to stay
you’ve got to lead the way!

Yes, if you think you know how to love me
and you think you can stand by me
and if you really, really want me to stay
you’ve got to lead the way!!!


 
OnlineFussballManager.de - das kostenlose Browsergame

OnlineFussballManager.de - das kostenlose Browsergame
 

 
Copyright Datenschutz Haftung Impressum Kontakt Links
   
axel holinka,axel,holinka,aholinka,axelholinka,enza,provvidenza,enzaxel,honigbiene,honeybee,homepage,privat,bockenheim,frankfurt,deutschland,germany